WILLI BAUMEISTER INTERNATIONAL

Haupt-Reiter

 WILLI BAUMEISTER INTERNATIONAL still

Ausstellung im Kunstmuseum Stuttgart 19.10.2013 - 2.3.2014 / Duisburg Museum Küppersmühle 4.7. - 5.10.2014 / Berlin Daimler Art Collection 22.11.2014 - 22.2.2015

Der Stuttgarter Künstler Willi Baumeister (1889–1955) gehört zu den wichtigsten deutschen Künstlern der Nachkriegszeit und zu den bedeutendsten Vertretern der abstrakten Malerei. Als Avantgardekünstler, als Professor an der Frankfurter Kunstgewerbeschule und ab 1946 an der Stuttgarter Kunstakademie sowie als maßgeblicher Kunsttheoretiker reichte sein Einfluss weit über die nationalen Grenzen hinaus. Bereits als junger Künstler pflegte Baumeister enge Kontakte zu französischen Kollegen und stellte in Italien, Spanien, Frankreich und in der Schweiz aus. An diese Kontakte konnte Baumeister auch nach dem Zweiten Weltkrieg nahtlos anknüpfen. In der Ausstellung werden Baumeisters internationale Beziehungen mit Galeristen, Sammlern und Kunsthistorikern nachgezeichnet.

Erstmals wird auch seine private Kunstsammlung in Teilen zu sehen sein, die durch den Tausch eigener Werke für die Arbeiten befreundeter Künstler entstand. Sie umfasst unter anderem Gemälde von Wassily Kandinsky, Hans Arp, Fernand Léger und Kasimir Malewitsch. Den Schwerpunkt der Ausstellung bilden zentrale Werkgruppen Willi Baumeisters, beginnend mit seiner konstruktivistischen Phase über die »Mauerbilder« bis hin zu den späten »Montaru«-Bildern und der »Afrika«-Serie. Sie geben einen Überblick über Baumeisters Werkentwicklung und sind zugleich Belege seines internationalen Renommees.

QUELLE: art.daimler.com/willi-baumeister-international

The focus of the exhibition is on central groups of works by Willi Baumeister, ranging from his constructivist phase to the Mauerbilder and the late Montaru paintings as well as the Afrika series. They offer an overview of the development of Baumeister’s oeuvre and at the same time demonstrate his international reputation. The works will be supplemented by archival materials such as letters, newspaper articles, and unpublished photographs that impressively illustrate the high degree to which he was recognized both in Germany and abroad. Together they reveal the multifaceted image of an artist who engaged in an intense exchange with the international art scene before and after the Second World War. The exhibition, conceived by the Kunstmuseum Stuttgart, has been adapted for Berlin and supplemented by works from the Daimler Art Collection.

QUELLE: art.daimler.com

Einblick in die Ausstellung / insight into the exhibition in the Kunstmuseum Stuttgart
Kategorie: 
Schlagwort: