1919 - 1927

ab-f-003-004

Nach der Rückkehr aus dem Ersten Weltkrieg beendete Willi Baumeister 1920 die Ausbildung an der Stuttgarter Kunstakademie. 1919 war er in die Berliner Künstlervereinigung Novembergruppe um Max Pechstein aufgenommen worden.

WVZ Beye/Baumeister 0241

Aufbruch und Modernität

In seiner zweiten Schaffensphase nach dem Ersten Weltkrieg bis gegen Ende der 1920er Jahre löste Baumeister die traditionelle Verbindung von Form und Farbe. Seine gegenständliche Malerei reduzierte und abstrahierte sich immer mehr in Richtung geometrische Form - Urformen im Sinne Baumeisters.