Ankündigung

DIE ARBEIT IM ARCHIV | Ein Gespräch von Ilka Voermann mit Hadwig Goez

Anlässlich der Ausstellung KUNST FÜR KEINEN 1933-1945, die von März bis Juni 2022 in der Schirn Kunsthalle Frankfurt zu sehen war, wurde dieses Gespräch über den künstlerischen und schriftlichen Nachlass von Willi Baumeister mit der Leiterin des Archivs Baumeister Hadwig Goez geführt: 

https://www.schirn.de/magazin/kontext/2022/kunst_fuer_keinen/das_archiv_baumeister_im_kunstmuseum_stuttgart/

Führung im Archiv Baumeister

Nächster Termin: 4. November 2022 18 Uhr, 60 Minuten

                                 
 

Foto Kunstmuseum Stuttgart 2020

Staufermedaille für Felicitas Baumeister

Erster Bürgermeister Dr. Fabian Mayer hat am Freitag, 13. November 2020, die Staufermedaille an Felicitas Baumeister überreicht. Sie erhielt die persönliche Auszeichnung des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann für Ihre Verdienste um die Erhaltung des Werks und künstlerischen Nachlasses ihres Vaters Willi Baumeister. 
 

KUNST TRIFFT KUNST | Staatsgalerie Stuttgart

Die Tänzer und Choreographen Eric Gauthier und Theophilus Vesely treffen in der Folge auf ein Werk von Willi Baumeister und übersetzten es in ihre Körpersprache.
 

Aufarbeitung des schriftlichen Nachlasses von Fritz Seitz | Kooperation der University of Oregon, U.S.A. und der Willi Baumeister Stiftung

Seitz´ "thema farbe" ist Schwerpunkt der erstmaligen wissenschaftlichen Aufarbeitung.

Arbeiten von Willi Baumeister waren Teil des Gesamtkunstwerks

 

Zwei Häuser von Le Corbusier, 1927  in Stuttgart für die „Werkbundausstellung“ errichtet, sind Weltkulturerbe. Insgesamt 17 Bauten von Le Corbusier in Indien, Frankreich, Argentinien, Deutschland, Belgien, Japan und der Schweiz wurden von der Unsecso zum Weltkulturerbe erklärt.